Winter



Logieren fernab des Rummels der grossen Skiorte und dennoch schnell dort: Direkt vor dem Haus kann man in den Bus steigen, der einem schnell und bequem nach Davos, auf die Lenzerheide oder nach Savognin bringt.
Für Schlittelfreunde bietet sich die bekannte Strecke Preda - Bergün oder eine Abfahrt vom Rinerhorn an.
Wer lieber in der Nähe bleibt, der kann auf der Loipe von Schmitten langlaufen oder auf einem der unzähligen Winterwanderwegen die Naturkulisse bestaunen.
Auf der dorfeigenen Eisbahn kann man schlittschuhlaufen oder ganz im Sinn der Dorftradition eisstockschiessen.
Zur Erholung trifft man sich im Thermalbad in Alvaneu-Bad, um das 34° warme Schwefelwasser zu geniessen.

 

Umgebung

Das Dorf 

Schmitten ist ein malerisches Bündner Bergdorf, welches sich auf knapp 1300 m.ü.M. im Albulatal befindet. Das Dorf gehört zum Naturpark Parc Ela und besticht mit einer wunderschönen grünen Sonnenterasse und einer imposanten Bergkulisse.

Das Dorf befindet sich zwischen den Wintersportorten Davos und Lenzerheide, welche man beide in weniger als 20 Minuten mit Auto oder Bus erreichen kann.

Zu den markanten Erscheinungsbilder Schmittens gehört der Kirchenhügel mit der barocken Allerheiligenkirche und der romanischen Luziuskapelle mit deren spätgotischen, aus dem 14. Jahrhundert stammende, Fresken.

Sommer



Schmitten ist ein idealer Ausgangspunkt für Wanderungen: Beispielsweise zum Aussichtspunkt Hirtenstock oder zu den Bergünerstöcken. Ein Muss ist eine Wanderung zum Landwasserviadukt, welches in der Nacht beleuchtet wird. Auf
geführten Touren kann man zudem die alten Erzgruben besichtigen, welche sich oberhalb von Schmitten auf 2546 m.ü.M. befinden.

Zu empfehlen ist auch ein Ausflug zur Burgruine Belfort.
Sportler finden in Schmitten einen Vitaparcours und markierte Velorouten. In Alvaneu befindet sich zudem eine wunderschöne
18-Loch Golfanlage mit Driving Range.
Für die Kleinen gibt es einen grossen Kinderspielplatz mit Grillstelle und Kindereisenbahn.
Nostalgiker und historisch Interessierte gehen ins Ortsmuseum, wo auch Gegenstände zu betrachten sind, die sich früher in unserem Haus befunden haben. Leicht ausserhalb des Dorfes befindet sich zudem der neu renovierte Kalkofen „Rezzabrinali“.

© 2017 by tgesa-ferrera